Gelöschtes Feuer

14.08.2020

Einsatz: Gelöschtes Feuer (14.08.2020)

Ort

Friedrichstadt

Datum

14.08.2020

Zeit

00:12 Uhr

Kurzbericht

Als die Sirene um kurz nach Mitternacht ging, ahnte noch keiner, das dies einer der längsten Einsätze diesen Jahres werden würde. FEU G (Groß, über Standard), stand auf dem Melder. Über Funk wurde der ein Dachstuhlbrand bestätigt und fast gleichzeitig die Alarmierung auf FEU 2 erhöht. Die Anfahrt an das am Randgebiet von Koldenbüttel gelegene Haus ging zügig und auch ein Feuerschein wahr neben Rauch wahrzunehmen. Als die erste Wasserversorgung stand, wurde auch sogleich mit dem Löschangriff begonnen. Das Feuer hatte sich bereits auf dem Dachstuhl des reetdachbedeckten Hauses ausgebreitet. Die erste Meldung, "KEINE Person mehr im Haus!" verschaffte uns ein kurzes Aufatmen -kein Menschleben mehr in Gefahr! Jetzt ging es darum den Schaden zu begrenzen und ein übergreifen der Flammen auf den Gas-Tank hinter dem Haus zu verhindern. Das Feuer erfasste den kompletten Dachstuhl und in kurzer Zeit stand das ganze Haus in Vollbrand. Die angrenzende Bahnlinie wurde gesperrt, da eine ca. 2500m lange Wasserversorgung aufgebaut werden musste und diese von der Bundesstraße aus dann über die Bahnlinie geführt wurde. Von der anderen Seite wurden Wassertank-Fahrzeuge mit 20000 Liter Wasser abwechselnd der Einsatzstelle zugeführt. Atemschutzgeräteträger, Feuerwehren wurden abwechselnd zur Brandbekämpfung eingesetzt. Ein Bagger war schließlich nötig die verschiedenen Brandnester auszuheben und diese konnten dann abgelöscht werden. Die letzten haben ca. 09:00Uhr die Einsatzstelle verlassen, um dann am Gerätehaus in Koldenbüttel den Schlauchwagen des Kreisfeuerwehrverbandes zu treffen, um die Vorräte an Material wieder aufzufrischen und kurz auszuruhen. Die letzten Aufräumarbeiten in unserem Gerätehaus und Material - Tausch war schließlich um 11:00Uhr abgeschlossen.

lfd. Nr.

29

Stichwort Alarmierung

FEU G >>> FEU 2

alarmierte Einsatzkräfte

FW Friedrichstadt/Koldenbüttel/Drage/Seeth/Schwabstedt/Witzwort/Husum, DB-NotfM., DRK, RTW

Mannschaft

19

Fahrzeuge

MTW, LF10, LF10/6

Notruf: 112

Service & Tipps

Einsätze