Was wir machen

24 Stunden an 365 Tagen im Jahr.

Wir sind in vielen verschiedenen Fällen für euch im Einsatz

Für uns gibt es irgendwie immer etwas zu tun. Manchmal sind es nur kleinere Einsätze wie die Unterstützung des Rettungsdienstes beim Transport von Patienten, manchmal müssen wir mit vielen Fahrzeugen zu schweren Unfällen oder Bränden. Wir möchten euch einen kleinen Überblick geben, was alles auf uns zukommen kann.

Retten

Eine unserer wichtigsten Aufgaben ist das Retten von Menschen aus lebensbedrohlichen Situationen.

Oft werden wir vom Rettungsdienst gerufen: Eine hilflose Person kann ihre Wohnungstür nicht mehr öffnen. Dabei versuchen wir den Zugang über die Wohnungstür / das Fenster so einfach wie möglich zu öffnen. Aber manchmal können wir aufgrund der Notsituation und der Dringlichkeit nicht immer Rücksicht darauf nehmen. In einigen Fällen sind es auch die engen Gassen in der Stadt, enge Treppen im Haus, die uns die Rettung der Person stark erschweren. Dann müssen wir Patienten über das Fenster und mit Hilfe unserer Drehleiter zum Rettungswagen transportieren.

Auch bei Verkehrsunfällen müssen oft Personen aus Fahrzeugen befreit werden.


Löschen

Das Löschen ist die älteste Aufgabe der Feuerwehr.

Längst heißt es nicht nur mehr Wasser marsch um Rauch und Feuer zu bekämpfen. Oft ist eine wohl überlegte Einsatztaktik gefragt. Rauchwarnmelder sind mittlerweile auch in privaten Haushalten gang und gäbe. Feuerlöscher begegnen uns an vielen Stellen des täglichen Lebens. Und im Bauwesen werden immer bessere Materialien eingesetzt. Nicht zuletzt ist deswegen in den letzten Jahrzehnten die Zahl der Brände deutlich zurückgegangen.

Ein Papiercontainer, der in Brand geraten ist, stellt ganz andere Anforderungen an uns, als ein Brand, bei dem sich noch Personen im Gebäude befinden. Längst dient nicht nur mehr reines Wasser zum Löschen, sondern auch Schaum, der die Flammen erstickt.


Bergen

Auch zu den Aufgaben der Feuerwehr gehört das Bergen von Fahrzeugen nach Unfällen, von Sachgütern und Tieren.

Dabei kann es sich um leicht entzündliche, möglicherweise sogar explosiv oder gesundheitsschädlich bzw. umweltgefährdende Stoffe handeln. Ein „Klassiker“ ist hier zum Beispiel eine Ölspur oder das Austreten von Betriebsstoffen nach einem Verkehrsunfall. Je nach Menge, und den vor Ort vorherrschenden Bedingungen kommt hier spezielles Streugut oder eine ölzersetzende Lösung zum Einsatz.


SchĂĽtzen

Neben Rettungseinsätzen und der Bekämpfung von Bränden dreht es sich bei uns viel um den Schutz der Bevölkerung, damit möglichst viele Brände, Unfälle etc. bereit im Vorfeld verhindert werden können. So werdet ihr nicht verletzt und wir müssen nicht ausrücken.

Auch bei Naturkatastrophen sind wir an eurer Seite und helfen euch, euer Hab und Gut vor dauerhaftem Schaden zu schĂĽtzen.

Bei öffentlichen Veranstaltungen (wie beim Friedrichstädter Lampionfest) sind wir als Brandsicherheitswache behilflich. Vielleicht treffen wir uns bei dieser Gelegenheit ja mal. Wir sorgen für eure Sicherheit, während feiern könnt (und sollt!).

Notruf: 112

Service & Tipps

Einsätze