THAUSTK – Ponton droht zu sinken

12.02.2022

Einsatz: THAUSTK – Ponton droht zu sinken (12.02.2022)

Ort

Friedrichstadt

Datum

12.02.2022

Zeit

18:12 Uhr

Kurzbericht

Alarmiert durch aufmerksame Spaziergänger und dann durch die Wasserschutzpolizei wurden wir am Samstagabend zum Badestrand - Friedrichstadt gerufen.

Das Schwimm-Ponton der Abriss- und Sanierungsfirma für die Badestegerneuerung hatte sich durch die Strömung und dem Wind ungünstig verlagert und schließlich mit dem Entwässern der Treene am Wochenende auf dem alten Badesteg festgesetzt. Leider so ungünstig, dass mit sinkendem Wasserstand dann auch die eine Seite des Pontons am Badesteg hängen geblieben ist und die andere Seite mit dem Wasserstand immer weiter abgesunken ist, so dass der gesamte Schwimmkörper in Schieflage gekommen ist.

Der Ponton selbst ist mit schwerem Gerät und Betriebsstoffen für Generatoren und Maschinen beladen gewesen, so dass ein Kentern eine erhebliche Verschmutzung der Treene bedeutet hätte.

Nach mehrfacher Erkundung und ersten Versuchen den Ponton mit der Anker- und Befestigungsleine zu befreien, sind wir schließlich zu schwererem Gerät und mit Hilfe des Bootes an den Ponton herangefahren und konnten diesen dann von dem Steg schieben und so aus der Schieflage befreien.

Die ganze Aktion war sehr zeitaufwendig und konnte aber ohne Schäden am Ponton und ohne Verunreinigungen der Treene erfolgreich bewältigt werden.

Wir wurden durch Kaffee und Verpflegung von Stadtbewohnern aufgewärmt und möchten uns an dieser Stelle dafür bedanken.

Vor Ort war neben der Wasserschutzpolizei auch die Bürgermeisterin und zahlreiche Spaziergänger, die der "Rettung" des Pontons aufmerksam folgten.

Eure Feuerwehr Friedrichstadt.


lfd. Nr.

04

Stichwort Alarmierung

THAUSTK - Ponton droht zu sinken

alarmierte Einsatzkräfte

FW Friedrichstadt, Wasserschutzpolizei

Mannschaft

15

Fahrzeuge

LF10, MTW mit Boot

Notruf: 112

Service & Tipps

Einsätze