Fit – for – Fire – Drohnen – Ausbildung

Ausbildung

Die ersten Flug-Versuche und Einweisungen erhielten wir von einem ausgebildeten Drohnenpiloten bereits im Sommer 2020. So konnten wir sicher die ersten Flugversuche mit Abstand zur Strasse und entfernt von Wohngebieten vornehmen.

Der erste Tag war optimal, wenig Wind, Sonnenschein und gute Sicht in alle Richtungen…


Erste Einsatz-Szenarien zur Ansicht…

Auch sollte getestet werden, wie gut man aus der Höhe Personen / Gegenstände erkennen kann
und welche Vorteile eine Drohne bietet.

FALL 1: In einem Fall konnten wir folgendes sehen…

..hier liegt eine verunfallte Person!
.. hier fahren Radfahrer direkt an der verunfallten Person vorbei… ohne diese zu bemerken !

… glücklicher Weise nur eine Übung 🙂

… weitere Beispiele


Üben – Üben – Üben

Um Rechtssicherheit zu erlangen und auch praxisorientiert Handeln zu können, wurden weitere Kameradinnen und Kameraden auf die Drohne eingewiesen. Interne Vorgabe ist ein Praxisnachweis von mindestens 10 Flugstunden und eine Einweisung in die Bedienung und Handhabung der Feuerwehr-Drohne von DJI – Mavic 2 Enterprise DUAL.

Weiterhin müssen verschiedene Einsatz-Szenarien abgearbeitet werden können
und schließlich muss offizieller Drohnen-Führerschein absolviert werden,
um einsatzbereit für die Feuerwehr zu sein.

Fernpilotenzeugnis A2 (inkl. A1 + A3)

Die ersten 10 Drohnenpiloten – Führerscheine konnten dann im Jahr 2021 nach neuer Richtlinie erworben werden.

Es wurden die Prüfungen A1 + A3 und schließlich A2 von den ersten Drohnen-Piloten abgelegt.

Seit Mai 2021 haben wir aktuell 6 ausgebildete Drohnen-Piloten mit Fernpilotenzeugnis A2 in der Feuerwehr Friedrichstadt.


Übungsabend: Drage – Wasserrettung, 13.07.2022

Notruf: 112

Service & Tipps

Einsätze